Pressemitteilungen

Presseinformation

Gelungenes Radsportfest trotz Corona und Regen

Ostseeinsel lud zur 26. "Tour d'Allée"

Rügen, 18. Oktober 2020.In diesem Jahr müsse wegen der Corona-Krise alles etwas kleiner sein, aber man wolle die Kontinuität wahren und den Radlern die Chance geben, sich an frischer Luft zu bewegen. So jedenfalls die Meinung der Veranstalter der diesjährigen Tour d´Allée um Olympiasieger Olaf Ludwig. Leider musste das Jedermannrennen „RügenChallenge“ angesichts der Corona-Pandemie ausfallen, wie auch der Rügenbrücken-Marathon.

Das Wetter spielte trotz einiger Regenwolken mit, und so trafen sich am Samstagmorgen etwas mehr als 200 Radsportbegeisterte am Störtebeker Brauquartier in der Greifswalder Chaussee. Nach einem zünftigen Radler-Snack ging es los – über Rügendamm, die Alte Bäderstraße und Putbus zum Ziel in Sellin. Allerdings gab es unterwegs eine kleine Überraschung – ein Regenguss kurz vor dem Pausenort Karls Erdbeerhof. Bei Kaffee und Tee wie auch leckerem Kuchen war das aber bald vergessen. Bei strahlendem Sonnenschein ging es dann durch das Zieltor in der Selliner Wilhelmstraße.

Im zügigen Tempo meisterten 18 Radler die 60 Kilometer der mele-Tour von Kap Arkona bis Sellin, geführt von den Radsportweltmeistern Uwe Raab und Bernd Drogan. Gemütlicher ging es zu auf der vom mehrmaligen DDR-Meister Michael Schiffner geleiteten Cliff-Tour rund um Sellin. Dieter Ruthenberg (81), als Betreuer und Masseur eine Legende des deutschen Radsports, ließ es sich nicht nehmen, hier in die Pedale zu treten.

Bei strahlendem Sonnenschein hatte in Sellin wohl keiner Eile, den Weg nach Hause anzutreten. „Trotz widriger Ausgangsbedingungen war es ein guter Tag für die Radler. Wir hörten viel Lob“, betonte Olaf Ludwig. „Alle Teilnehmer hielten sich an die Hygienebestimmungen, mehr noch, es gab keine Unfälle.“ Auch die Stadtchefs von Stralsund und Sellin, die mit geradelt waren, freuten sich über die gelungene Veranstaltung. Seit 12 Jahren beteilige sich Stralsund an der Tour, die dazu beitrage, die schönste Region Deutschlands bekannt zu machen, meinte Oberbürgermeister Alexander Badrow. Nächstes Jahr stehe für Stralsund ganz im Zeichen des Radsports – vor der Tour d´Allée werde die Hansestadt Ende August Startort der Deutschlandtour. Die Tour d´Allée sei das einzige diesjährige Großereignis in Sellin und damit für das Ostseebad besonders wichtig, so Bürgermeister Reinhard Liedtke.

Die Veranstaltung wurde präsentiert vom Ostseebad Sellin und der Kurverwaltung Sellin. Sie wird von vielen Sponsoren tatkräftig unterstützt – vom Ostdeutschen Sparkassenverband, der Sparkasse Vorpommern, AOK Sport, mele Torgelow, Cliff Hotel Rügen, Karls Erdbeerhof, "Natur Radler von Strandräuber“ und vielen anderen.

 

Weitere Informationen:
www.ketterechts.eu

 

Olaf Ludwig Sport&Event
Mobil: 0171-5479099
olsportundevent@gmail.com
PR- und Medienberatung
Dr. Hubert Thielicke

Tel/Fax: 030-9377 2950
Mobil: 0176-46148452
thielicke@pr-medienberatung.de


Pressemitteilungen 2020

18.10.2020
Gelungenes Radsportfest trotz Corona und Regen


24.09.2020
Herbstliches Radsportfest auf Rügen


25.08.2020
Tour d'Allée und RügenChallenge 2020