Tour d' Allée Rügen - RügenChallenge

10. RügenChallenge - Ausschreibung

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) - STAND: 10.01.2019

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN

Die 10. Austragung der "RügenChallenge" 2019 wird in Anlehnung an die Bestimmungen des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) unter organisatorischer Führung des Veranstalters Agentur Contruct ausgerichtet. Teilnahmeberechtigt zur 10. Austragung der "RügenChallenge" 2019 sind alle Fahrer und Fahrerinnen (nachfolgend: Fahrer, resp. Teilnehmer) mit einer registrierten Anmeldung und einer offiziellen Startnummer.

Startberechtigt sind Frauen und Männer unabhängig einer Vereinsmitgliedschaft; ausgenommen sind lizenzierte Rennsportler der Leistungsklassen A und B sowie Vertragssportler der UCI Sportgruppen PT, KPT und KT. Eine Teilnahme von Profisportlern zu Werbezwecken "außer Konkurrenz" ist aber möglich. Minderjährige benötigen die schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberichtigten. Ausführlichere Informationen entnehmen Sie bitte dem Reglement.

Mit der Anmeldung erklärt der Fahrer, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie das Reglement, das die sportliche Organisation regelt, gelesen zu haben und zu akzeptieren. Den Inhalten der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und des Reglements ist zu entsprechen sowie den Anweisungen der Polizei, des Personals und der Hilfskräfte jederzeit Folge zu leisten.

TERMIN UND STRECKE

Die 10. Austragung der "RügenChallenge" 2019 findet am 20. Oktober 2019 in Sellin auf der Insel Rügen statt. Es gibt zwei Strecken mit einer Länge von 59 km und 107 km. Start und Ziel ist in Sellin. Der Start erfolgt um 11:00 Uhr für die 107 km und 11:10 Uhr für die 59 km.

STARTGELD

Für beide Streckenlängen wird ein Startgeld von 42 € erhoben.

LEISTUNGEN

Im Startgeld sind folgende Leistungen enthalten:

  • Individualzeitmessung durch Zeitmesstransponder inklusive Leihgebühr für diesen
  • gesicherte Rennstrecke
  • 1x Starterbeutel
  • technischer Support vor dem Rennen
  • Verpflegung nach dem Rennen
  • medizinischer Notdienst
  • Dusch- und Umkleidemöglichkeiten
  • komplette Ergebnisliste online     

ANMELDUNG & RÜCKTRITT

  • Online-Anmeldung unter www.ketterechts.eu

Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die Teilnahmebedingungen und das Reglement sorgfältig gelesen haben und diese akzeptieren. Die Anmeldung ist verbindlich. Ein Rücktritt ist ausgeschlossen. Der Teilnehmer kann bei der Startnummerausgabe einen Ersatzteilnehmer durch schriftliche Vollmacht benennen, der alle gebuchten Leistungen übernimmt. Für die Bearbeitung des Teilnehmerwechsels wird eine Gebühr von € 5,- erhoben. Bei Nichtantritt verfällt jeder Anspruch. Offizieller Meldeschluss ist Sonntag, der 13.10.2019 um 24 Uhr.

NACHMELDUNGEN

Nachmeldungen sind am Samstag, 19.10. von 14:00 bis 16:00 Uhr und am Veranstaltungstag von 9:00 bis 10:30 Uhr bei der Startnummerausgabe möglich und werden mit einer zusätzlichen Gebühr von 10 € berechnet. Schecks werden nicht akzeptiert.

Der Teilnahmebeitrag wird als einmaliges Lastschriftverfahren von Ihrem Konto abgebucht. Gleiches gilt für die entstehende Gebühr von € 100,- bei Verlust oder Nichtrückgabe des Transponders. Entstehende Bankkosten im Lastschriftverfahren (z.B. durch fehlerhafte Bankverbindung, mangelnde Liquidität, etc.) gehen zu Lasten des Teilnehmers.

Teilnehmer, welche am Veranstaltungstag nachmelden, müssen unter Vorlage einer gültigen Kreditkarte einem Bankeinzug für eventuellen Verlust oder Nichtrückgabe des Transponders zustimmen.

Zahlung durch Visa oder Mastercard ist ausschließlich Teilnehmern aus dem Ausland möglich.

STARTUNTERLAGEN UND RENNPROGRAMM

Ort und Zeit zur Ausgabe der Startunterlagen und Ablauf des Rennprogramms werden bis spätestens 7 Tage vor der Veranstaltung auf der Homepage www.ketterechts.eu veröffentlicht. Die Ausgabe der Startunterlagen erfolgt gegen Vorlage eines amtlichen Ausweises. Ist der Teilnehmer verhindert, hat er dafür Sorge zu tragen, dass die Startunterlagen von einer schriftlich bevollmächtigten Person abgeholt werden. Startunterlagen können nicht versandt werden.

STRECKENWECHSEL

Ein Streckenwechsel ist grundsätzlich möglich. Für die Bearbeitung von einem Streckenwechsel wird eine Gebühr von € 5,- erhoben. Allerdings kann der Veranstalter einen Streckenwechsel nur gewährleisten, wenn die maximale Teilnehmerzahl pro Strecke noch nicht erreicht wurde.

AUSFALL

Der Veranstalter kann die Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt absagen. Der Teilnehmer hat dabei keinen Anspruch auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr und auch nicht auf Ersatz sonstiger Schäden, wie Anreise- oder Hotelkosten.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die Teilnahme an der 10. Austragung der "RügenChallenge" 2018 erfolgt auf eigenes Risiko! Der Teilnehmer erkennt den Haftungsausschluss des Veranstalters für Schäden jeder Art an. Der Teilnehmer wird weder gegen den Veranstalter und Sponsoren des Rennens noch gegen die Städte und Kommunen oder deren Vertreter Ansprüche wegen Schäden und Verletzungen jeder Art, die durch die Teilnahme am Rennen entstehen können, geltend machen. Mit Empfang der Startnummer erklärt jeder Teilnehmer verbindlich einen ausreichend trainierten und ärztlich bestätigten Gesundheitszustand. Der Teilnehmer bestätigt mit seiner Unterschrift ausreichend versichert zu sein.

Die Haftung des Veranstalters beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, auch gegenüber Dritten. Die Haftung des Veranstalters für andere Schäden als solche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit ist ausgeschlossen, soweit sie nicht auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters, seines gesetzlichen Vertreters oder seines Erfüllungsgehilfen beruht.

EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG

Mit der Anmeldung zur Teilnahme an der 10. "RügenChallenge" willigt der Teilnehmer in die Erhebung, Speicherung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten

  • Vor- und Nachname
  • Geschlecht
  • Geburtsdatum/-tag
  • Nationalitä¨t
  • Wohnanschrift
  • Ggfs. Verein/Team
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Leistungsdaten (Platzierungen, Zeiten, Durchschnittsgeschwindigkeiten)

durch den Veranstalter und seine vertraglich gebundenen Dienstleister zum Zweck der Organisation und Durchführung der Nachmeldung sowie durch Dritte, wie Medien und Sponsoren, ohne Vergütungsansprüche ein. Jedem Teilnehmer wird eine Startnummer zugeteilt, die zu den Teilnehmerdaten hinzu gespeichert wird.

Mit Anmeldung wird der Veröffentlichung dieser Daten durch den Veranstalter / Dienstleister in den relevanten Medien / Internetseiten zugestimmt. Die Ergebnisse der Veranstaltung werden vom Veranstalter / Dienstleister gespeichert und in Ergebnislisten zusammengefasst. Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass seine Daten in den Teilnehmer- und Ergebnislisten, der Homepage des Veranstalters und seiner Dienstleister sowie in der örtlichen Presse veröffentlicht werden.

Der Teilnehmer willigt mit seiner Anmeldung zur Veranstaltung ein, dass erfasste Daten, Fotos, Filmaufnahmen, Videos von der Veranstaltung erstellt und veröffentlicht werden. Die im Zusammenhang mit der Veranstaltung und Teilnahme am Rennen gemachten Fotos, Filmaufnahmen, Videos u.a. sowie Interviews im Rundfunk, Fernsehen, Internet, Printmedien, Werbung und Büchern vom Veranstalter und auch durch Dritte wie Medien und Sponsoren / Partner ohne Vergütungsansprüche und ohne zeitliche und räumliche Begrenzung genutzt und auf den Veranstaltungsmedien veröffentlicht werden. Der Veranstalter verkauft diese Fotos nicht an Dritte.

WIRKSAMKEITSKLAUSEL

Sollten einzelne Klauseln dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise ungültig sein, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Klauseln bzw. der übrigen Teile solcher Klauseln nicht.

 

Kontakt

Agentur Contruct
Tour d' Allée Rügen
mit Olaf Ludwig.

  • Agentur Contruct Jörg Strenger
  • Forstweg 29c, 04821 Brandis
  • Telefon: 034297 / 64 90